Berichte & Fotos

WAGNERs RING für Kinder

Neue Kinder- und Familientour im Nibelungenmuseum Worms/Ergänzung der bestehenden Wagner-Ausstellung

Schon im dritten Jahr kann man im Nibelungenmuseum neben wissenswerten Informationen rund um die Heldensage auch spannende Hintergründe zu Wagners Oper „Der Ring des Nibelungen“ ergründen. Ab sofort führt eine spezielle Tour für Kinder und deren Familien durch die Ausstellung, die in Kooperation mit dem Regisseur Achim Freyer und dem Nationaltheater Mannheim entstand. In einer Stunde können Kinder ab acht Jahren bildgewaltige Szenen, außergewöhnliche Requisiten und die unverkennbaren Melodien des namhaften Komponisten kennenlernen. Weitere Informationen sowie ein kleiner Vorgeschmack in Form von Hörbeispielen und einer kreativen Bastelanleitung zur neuen Kindertour findet man unter www.nibelungenmuseum.de.

Ab sofort gibt es für kleine und große Opernfans im Nibelungenmuseum Worms was auf die Ohren: Die neue Museumstour für Kinder zur Ausstellung „WAGNERs RING“ entführt in eine faszinierende Bilderwelt. Die in enger Kooperation mit Achim Freyer und dem Mannheimer Nationaltheater entstandene Ausstellung lädt dazu ein, sich auf den zeitlosen sowie unerschöpflichen Mythos „RING“ einzulassen. An acht Stationen können die jungen Museumsbesucher anhand von Requisiten kindgerecht in die spektakuläre Inszenierung und wundersame Welt, die Freyer kreiert hat, eintauchen. Anstatt wie Siegfried mit einem Schwert ausgerüstet, starten die kleinen Besucher mit Kopfhörern und einem iPad bewaffnet ihre Tour. In einer Stunde wird so multimedial mit Gesang und Orchestermusik die Besonderheit dieser Oper deutlich. „Außerdem liefert der Regisseur Achim Freyer spannende Hintergrundinformationen zu den Ideen, die dem jungen Alter angemessen vermittelt werden und einen spannenden Blick hinter seine Inszenierungen werfen“, ergänzt Projektleiterin Ulrike Standke (Nibelungenmuseum Worms). Vor Ort liegen an den einzelnen Stationen Spielkarten aus, die von den jungen Besuchern gesammelt werden können. Zuhause lassen sich diese zu einem Leporello und somit zu einer tollen Erinnerung an den Museumsbesuch zusammenfügen. Diese Mitmachaktion für die kleinen Besucher entstand als Projektarbeit im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur im Nibelungenmuseum. Die Bastelanleitung ist unter www.nibelungenmuseum.de zu finden.

Dank an die Unterstützer und Förderer

Die neue Kindertour zu Richard Wagners Musikdrama „Der Ring des Nibelungen“ wäre ohne die Unterstützung von Partnern nicht möglich. Daher gilt der besondere Dank dem Nationaltheater Mannheim, der Achim Freyer Stiftung Berlin sowie der Stiftung RWE für Worms. Außerdem gilt der Dank des Nibelungenmuseums Antje Minierski und Christoph Hein von „Linon. Medien für Museen“, die für Konzeption und Text verantwortlich waren, dem Wormser Künstler Eichfelder, der das Layout entwarf sowie der Wormser Agentur M.V. GEISSER GmbH, die sich für die Programmierung der Tour verantwortlich zeichnete.

Service

Der Eintritt in das Nibelungenmuseum inklusive Mediaguide beträgt für Erwachsene 5,50 Euro (4,50 Euro ermäßigt) und für Kinder und Jugendliche 3,50 Euro. Das Nibelungenmuseum hat dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie erfolgt eine Öffnung des Museums unter Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen nach Vorgabe der rheinland-pfälzischen Landesregierung. So ist der Zutritt nur mit einem Mund-Nasen-Schutz möglich und die Abstandsregelungen müssen eingehalten werden. Weitere Informationen dazu findet man in der Rubrik „Besucherinfo“ unter www.nibelungenmuseum.de.

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"