Samstag 20. Juli 2024

Das Open Flair Festival 2023 ist vorbei und was war das für ein Fest.

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Im nordhessischen Eschwege ist es ruhig und beschaulich. Die kleine Stadt an der Werra hat schöne Gassen und Straßen, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, sowie Parks und Erholungsoasen. Ein ruhiger Ort zum Entspannen – bis auf diese eine Woche im August. Denn da steigt das Open Flair Festival – nicht vor Eschwege oder bei Eschwege, sondern IN Eschwege. Und das ist auch bereits der erste Punkt, weswegen das Open Flair Festival einzigartig ist. Das Festival lebt davon direkt in der Stadt zu sein. Läuft man durch die Gassen Eschweges hat man nicht das Gefühl, dass die 20.000 Besucher von der Stadtgesellschaft kritisch beäugt werden. Viel mehr hat man das Gefühl von einer ganzen Stadt eingeladen worden zu sein. Herzlichkeit, Gastfreundschaft und Miteinander wird in Eschwege großgeschrieben. Kaum eine andere Kommune würde sich trauen beinahe eine Woche Festival bis spät in die Nacht zu genehmigen. Aber nicht so in Eschwege. Diese Stadt hat verstanden, dass es eben auch mal lauter zugehen darf. Dass Kultur und Musik einen Platz brauchen – auch in verschlafenen Vorstädten – dass es eine Gesellschaft bereichern kann. 

Und wo wir schon bei Kultur wären: Das Open Flair Festival kommt mit gleich fünf hochkarätigen Headlinern um die Ecke. Von Mittwoch bis Sonntag haben mit den Sportfreunden Stiller, Cro, Marteria, den Broilers und Peter Fox fünf sehr verschiedene Acts das Programm angeführt.

Aber damit ist nicht genug. Drei große Bühnen, ein Elektrogarten, eine Newcomer Bühne, das E-Werk, ein Kleinkunstzelt, ein Spielplatz und und und. Das Open Flair Festival versteht es wie kein anderes Festival, dass es mehr gibt als nur große Konzerte. 

Und genau das zieht sich durch die gesamte Programmatik des Festivals. Es ist einfach Platz für ein hohes Maß an Diversität. Und das lockt natürlich auch verschiedenste Besucher an. Vom tätowierten Metaller, bis zur jungen Familie, vom Rentner bis zum Punk: Wir haben dort wirklich alles vorfinden dürfen. Und das ist schön! Denn in dem Moment wo die Rentnerin im Rollstuhl aus dem ansässigen Altenwohnheim mit dem Punk im Park mit Bier und Sekt anstößt weißt du – das Gefühl kann nur das Open Flair!

Das Line Up des Open Flairs ist so divers wie seine Besucher. Neben den diesjährig nur deutschen Headlinern finden sich auch internationale Acts wie Frank Turner, The Subways oder While She Sleeps. Wir hatten mit Allem Spaß dort, weswegen es schwierig ist genau einen Act hervorzuheben. Außer vielleicht… die Donots. Denn was am Ende des Donots Sets passierte ist nicht alltäglich. Ingo Donot, der Frontmann, sprach davon, dass die Donots nun zum zehnten Mal beim Flair sind und das Festival für sie etwas ganz Besonderes ist. Nun mag man meinen, dass Künstler auf der Bühne gerne sagen wie besonders ein Festival ist. Aber Ingo ging danach in die Hocke, schaute auf die Menge, die in Dauerschleife „So Long“ gröhlte und es liefen ein paar Tränen über seine Wangen. Ingo stimmte in den Chor ein, das Licht ging aus, das Konzert war vorbei. Dieser Moment war magisch und zeigt: Open Flair Festival – ihr macht einfach alles richtig. Für Besucher, für Künstler und für eure über 2000 ehrenamtlichen Helfer, die immer und immer wieder eine Woche im August in ihrer Freizeit dieses Festival wuppen. Und genau deshalb konnte das Festival dieses Jahr auch wieder Ausverkauf melden.

Im kommenden Jahr wird das Festival 40 Jahre alt. Die Veranstalter um Chef Alexander Feiertag planen Großes. Was wir so gehört haben gehen die Tickets für 2024 bereits weg wie Sonst was. Also ranhalten mit den Tickets und Sommerurlaub in Eschwege 2024 planen!

Wir werden definitiv wieder dort sein um im nächsten Jahr ganz oft Happy Birthday Open Flair zu sagen!

Text & Fotos © Yannick Bill

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel