Sonntag 21. April 2024

CHANTAL IM MÄRCHENLAND

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Mit so einer Prinzessin haben die Gebrüder Grimm nicht gerechnet: Ab dem 28. März gibt es endlich ein Wiedersehen mit Chantal und ihrer besten Freundin Zeynep! Bora Dagtekin und Lena Schömann, das Erfolgsduo hinter Nummer 1-Hits wie TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER, FACK JU GÖHTE und DAS PERFEKTE GEHEIMNIS, die zusammen über 29 Mio. Besucher*innen im Kino gesehen haben, schicken die beiden BFFs in ihrem neuen Kinofilm auf ein Abenteuer in der magischen Welt. Und eines ist sicher: Wenn angestaubte Märchen auf eine liebenswürdig-chaotische Kultfigur wie Chanti treffen, dann darf das Publikum sich auf eine knallbunte Geschichte freuen, in der die Prinzessin endlich mal nicht um das Herz des Prinzen, sondern um Likes und Follower kämpft. Märchen 2.0, quasi!

Inhalt: Chanti is bäck – im wahrscheinlich geilsten Märchen ever! Chantal (Jella Haase), ewige Influencerin ohne Follower, und ihre beste Freundin Zeynep (Gizem Emre) geraten durch einen antiken Zauberspiegel, den sie für ein Social Media Gimmick halten, in die Märchenwelt. Zur Freude Chantals, denn als Prinzessin kann man doch vermutlich den besten Content generieren!  Dummerweise ist es nicht irgendein Märchen, in das sie hineingerät, sondern ausgerechnet „Dornröschen“. Kleine Warnung an alle Prinzen: Wachküssen nur auf eigene Gefahr! Während Chantal den Weg zurück nach Hause sucht, stellt sie fest, dass im Reich der Drachen, Feen und anderer Märchenfiguren vieles anders läuft, als wir es aus den Geschichten der Gebrüder Grimm kennen. Prinzessin Amalia (Maria Ehrich), die so gar nicht davon träumt verheiratet zu werden, der sensible Prinz Bosco (Max von der Groeben), der unter Identitätsproblemen leidet, Aladin (Mido Kotaini), der noch nie etwas von einem fliegenden Teppich gehört hat, und eine Hexe (Nora Tschirner), die alles andere als die Klischees erfüllt. CHANTAL IM MÄRCHENLAND ist ein lustiges wie auch berührendes Abenteuer, das der Welt der Märchen einen neuen und zeitgemäßen Twist gibt und zeigt, dass es für ein Happy End ganz sicher keine Prinzen braucht. 

Gespielt wird Chantal von Jella Haase, die schon von 2013 bis 2017 in FACK JU GÖHTE begeisterte und für ihre umwerfende Darstellung 2014 mit einer Nominierung in der Kategorie „Beste darstellerische Leistung – weibliche Nebenrolle“ für den Deutschen Filmpreis belohnt wurde. Für ihre Nebenrolle in LIEBER THOMAS (2021) gewann sie die begehrte Lola. 

In weiteren Rollen spielen u.a. Gizem EmreMido KotainiMax von der GroebenMaria EhrichNora TschirnerFrederick LauAlexandra Maria LaraMaria HappelElena UhligNico StankMilena TscharntkeNikeata ThompsonJannik SchümannCooper DillonBen Felipe und Jasmin Shakeri. Gastauftritte habenJasmin Tabatabai und Elyas M’Barek

In der kreativen Umsetzung dieses außergewöhnlichen Kinoabenteuers wird Bora Dagtekin unterstützt von einem hochkarätigen Team, zu dem Christoph Kanter im Szenenbild (THE MAGIC FLUTE, DAS WEISSE BAND, CACHÉ ), Christian Rein an der Kamera (LOVE, ROSIE, WICKIE AUF GROSSER FAHRT), Esther Walz für das Kostüm (DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER, DIE PÄPSTIN), Ruth Ute Wagner (DIE TRIBUTE VON PANEM X, THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR) und Sonia Salazar-Delgado (FLY, TRANSIT, ENFANT TERRIBLE) für das Maskenbild zählen. 

CHANTAL IM MÄRCHENLAND ist eine Produktion der Constantin Film, Produzentin ist Lena Schömann zusammen mit Nicole Springstubbe als Producerin. Das Drehbuch stammt von Bora Dagtekin, der auch Regie führt. 

Der Film wurde gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF), der Filmförderungsanstalt (FFA), dem DFFF (Deutscher Filmförderfonds), dem Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) und dem Filmanreizprogramm des tschechischen Staatsfonds der Kinematographie. 

Darsteller*innen: Jella Haase, Gizem Emre, Mido Kotaini, Max von der Groeben, Maria Ehrich, Nora Tschirner, Frederick Lau, Alexandra Maria Lara, Maria Happel, Elena Uhlig, Nico Stank, Milena Tscharntke, Jasmin Shakeri, Jannik Schümann, Cooper Dillon, Ben Felipe sowie Jasmin Tabatabai und Elyas M‘Barek in Gastrollen 
Casting: Iris Baumüller
Kamera: Christian Rein
Szenenbild: Christoph Kanter
Kostüm: Esther Walz
Maske: Ruth Ute Wagner
Schnitt: Sabine Panek, Robert Kummer, Constantin von Seld, Claus Wehlisch
Musik: Eimear Noone
Herstellungsleitung: Gilbert Möhler und Bernhard Thür
Executive Producers: Oliver Berben und Martin Moszkowicz
Producerin: Nicole Springstubbe
Produzentin: Lena Schömann
Buch & Regie: Bora Dagtekin

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel