Samstag 20. April 2024

Spinnenhorror STING startet am 20. Juni in den deutschen Kinos

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Haben Sie Angst vor Spinnen? Gut! Denn mit STING krabbelt in diesem Sommer ein echter Spinnenhorror über die deutschen Kinoleinwände. Genrespezialist Kiah Roche-Turner („Wyrmwood“-Reihe) nahm sich einer seiner größten Ängste an und inszeniert nach eigenem Drehbuch eine Idee, die er seit über zwei Jahrzehnten in seinem Kopf spinnt. Die monströsen Effekte stammen aus der Oscar-prämierten Weta-Schmiede („Der Herr der Ringe“-Trilogie). STING ist eine nervenaufreibende, packende Achterbahnfahrt, die unter die Haut geht.

STING Regie: Kiah Roache-Turner, mit: Ryan Corr, Alyla Browne, Penelope Mitchell, Robyn Nevin, Noni Hazlehurst, Jermaine Fowler u.v.a.

Nachdem in einer stürmischen Nacht ein mysteriöses Ei durch das Fenster eines heruntergekommenen New Yorker Wohnhauses kracht, entdeckt die 12-jährige, von Comicbüchern besessene Charlotte (Alyla Browne) eine merkwürdige kleine Spinne. Von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater Ethan (Ryan Corr) fühlt sich der rebellische Teenager alleingelassen – und findet in dem Achtbeiner, den sie liebevoll Sting tauft, einen neuen Freund. Doch je mehr Charlottes Faszination für Sting wächst, desto größer wird auch das Krabbeltier. Und sein Durst nach frischem Blut wird unersättlich …

STING wurde produziert von Jamie Hilton und Michael Pontin über See Pictures zusammen mit Chris Brown von Pictures in Paradise mitKo-Finanzierung durch create NSW, cumulous VFX und Spectrum Entertainment. Die Special Effects kommen vom fünffache Oscar®-Gewinner Weta Workshop unter der Leitung von Creative Director Richard Taylor („Blade Runner 2049“, „King Kong“, „Der Herr der Ringe“-Trilogie).

Zu den früheren Filmen von Regisseur Roache-Turner gehört „Wyrmwood: Road of the Dead“ von 2015, der auf dem Fantastic Fest in Austin seine Premiere feierte. Roache-Turners Nachfolgefilm „Nekrotronic“ mit Monica Bellucci in der Hauptrolle feierte seine Premiere auf dem Toronto International Film Festival 2018. „Wyrmwood: Apocalypse“ gewann den Publikumspreis beim Sydney Film Festival 2021.

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel