Freitag 19. April 2024

Glasfaser-Ausbau: Westconnect startet mit zweitem Bauabschnitt

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Teaser: Der Ausbau des Glasfasernetzes in der Kernstadt geht in die zweite Runde. Derzeit sind die Bautrupps des Anbieters Westconnect im Bereich südlich der Weinheimer Landstraße und der Wormser Straße unterwegs. 

Der Glasfaserausbau in Alzey schreitet mit großen Schritten voran. Nachdem Anfang Februar mit dem Ausbau im Alzeyer Osten begonnen wurde, sind die Bautrupps des Anbieters Westconnect nun im zweiten Bauabschnitt im Einsatz. In den kommenden Wochen verlegt der Anbieter im Bereich südlich der Dautenheimer Landstraße die notwendigen Leitungen für das schnelle Internet. Im zweiten Bauabschnitt werden auch die Straßen hinter den Gymnasien bis zur Wormser Straße an das Glasfasernetz angeschlossen. Damit der Schulbusverkehr durch die Baumaßnahmen nicht beeinträchtigt wird, erfolgt der Ausbau in der Frankenstraße und der Dr.-Georg-Durst-Straße in den Osterferien. Zu den Pfingstferien hin erfolgt dann der Ausbau in der Jean-Braun-Straße und des Mehlbergwegs.

Der Anbieter Westconnect baut das Glasfasernetz im gesamten Stadtgebiet sowie im Stadtteil Weinheim aus. Anwohnerinnen und Anwohner, die bereits im Rahmen der Nachfragebündelung einen entsprechenden Vertrag mit Westconnect abgeschlossen haben, erhalten in diesem Zuge auch den kostenlosen Hausanschluss.

Die Baufirma ist bemüht, die Einschränkungen des Straßenverkehrs im Zuge des Glasfaserausbaus so gering wie möglich zu halten. Dennoch kann es vereinzelt zu Einschränkungen durch notwendige Grabungsarbeiten kommen.

Die Anwohner werden im Vorfeld durch Handzettel oder persönliche Ankündigung an der Haustür informiert. Für die Zeit der angekündigten Arbeiten vor dem eigenen Grundstück wird empfohlen, die Fahrzeuge, falls notwendig, außerhalb zu parken. Die Dauer der Arbeiten pro Straßenabschnitt beschränkt sich erfreulicherweise nur auf wenige Tage.

Für den Glasfaserausbau in Alzey haben sich im vergangenen Halbjahr mehrere Anbieter bei den potenziellen Kundinnen und Kunden beworben und im Rahmen der Nachfragebündelung Vorverträge abgeschlossen. Ob die anderen Anbieter ebenfalls in den Glasfaserausbau in Alzey einsteigen und es in den kommenden Monaten möglicherweise zu weiteren Wanderbaustellen kommt, ist derzeit noch offen.

„Ein mehrfacher Ausbau des Glasfasernetzes durch verschiedene Anbieter ist aber nicht auszuschließen“, sagt Bürgermeister Steffen Jung. „Glasfaser ist derzeit sehr gefragt. Deshalb werden die Unternehmen, die Glasfasernetze ausbauen, auch mehr. Als Kommune sind wir zur Neutralität verpflichtet. Das heißt, wir müssen allen Bewerbern den Ausbau des Glasfasernetzes ermöglichen“.

Foto: Pixabay

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel