Donnerstag 2. Februar 2023

Park Bench Sleepers „Welcome to Our Duty Free Shop of Natural Highs“

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Ein neues Album. Ein erstes Album

Park Bench Sleepers ist ein Projekt der Freiburger Musiker Heiko Sauter und Jens Kreuzer. Obwohl Heiko und Jens schon einige Jahre in der hiesigen Musikszene aktiv sind und sich gegenseitig wertschätzen, so ist dieses Album tatsächlich die erste Zusammenarbeit der beiden.

Listen on Apple Music

Ein erstes Album. Ein letztes Album

Man hört es den Songs an, dass sie in entspannter Atmosphäre entstanden sind. Die beiden setzten sich in gemütlichem Ambiente zusammen, spielten sich gegenseitig ihre Song-Ideen vor und entwickelten sie gemeinsam weiter. Beide spürten, dass eine gewisse Magie, eine musikalische Verbundenheit zwischen ihnen bestand. Es folgten erste Duo-Aufnahmen der Lead und Backing Vocals mit Gitarren, Piano und Synthies, bis die ausgefeilten Titel als Gerüst des Albums zusammen waren. Dann erst zogen sie ihre Wunschpartner hinzu. Perkussionist Grischka Brand und Multitalent Uwe Geyler an Gitarre und Keyboards und verantwortlich für die Abmischung gefielen die Song-Rohdiamanten dermaßen, dass sie sofort Lust auf Input hatten. So wurden die Titel gemeinsam weiter arrangiert und verfeinert, bis sie zu den Songperlen reiften, die jetzt final zu hören sind.    

Ein erstes Album. Ein letztes Album. Ein Vermächtnis

Im Song Broken singt Jens Kreuzer „I am not broken, and I ain’t dyin‘ – don’t be scared that I’m still alive“. Als er diesen Text verfasste, folgten diese Zeilen wohl einer Eingebung, waren gewissermaßen visionär. Denn leider verstarb Jens nach kurzer schwerer Krankheit im Sommer 2021. Und so stellt dieses Album sein Vermächtnis dar.

Die Musik

Auf Welcome to Our Duty Free Shop of Natural Highs hört man weit weniger Beatles-Einfluss als bei Jens Kreuzers Band The Pleasure (deren Konzert im Cavern Club von denen, die dabei waren, noch heute als legendär bezeichnet wird), sondern als Referenz Vieles, was uns sowohl diesseits als auch jenseits des Atlantiks begeistert. Von den Kinks bis The Smiths und Oasis genauso wie CSNY, The Turtles oder Pearl Jam. Ein solcher Brückenschlag an sich ist beileibe nicht neu. Schließlich produzierte Kinks-Boss Ray Davies die Turtles und deren Frontsänger-Duo veredelte viele T. Rex-Singles mit ihren Backing Vocals. Hier wird auch keinem Retro-Trend hinterher gehechelt. Stattdessen ist die Musik von Park Bench Sleepers einfach zeitlos.

Der Namensursprung

Jens Kreuzer genoss eines Tages die Ruhe, als er sich auf einer Parkbank niederließ und beinahe schon meditativ das Wandern der Ameisen und die Form der Kieselsteine betrachtete. In diesem Moment kehrte die verloren geglaubte Unbeschwertheit der Kindheit wieder zurück. Der Begriff Natural Highs beschreibt körpereigene Glückshormone (beispielsweise Serotonin) die in solchen Momenten ausgeschüttet werden. Insoweit ist Welcome to Our Duty Free Shop of Natural Highs bester Rock’n’Roll zum Wohlfühlen.

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel