Sonntag 5. Februar 2023

Frank Walker – I Go Dancing (feat. Ella Henderson)

Genre: Dance

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Der kanadische DJ/Produzent Frank Walker veröffentlicht heute zusammen mit der britischen Singer-Songwriterin Ella Henderson den euphorischen und lyrisch bittersüßen Track „I Go Dancing“. Der Songtitel ist ein wortwörtlicher Schlüsselsatz für Walker, für den Dance Music in den letzten Jahren zum Leitmotiv geworden ist. Ein Musikvideo mit den beiden Künstlern folgt in Kürze. Walkers Katalog hat weltweit 400 Millionen Streams erreicht, und eine Reihe seiner Singles erzielte in den USA und Kanada die Charts. Walker erweitert als erste Veröffentlichung des Jahres 2023 seinen Katalog mit dieser neuen, tanzbaren Herzschmerz-Hymne. 

ÜBER FRANK WALKER

Der aus Toronto stammende Künstler Frank Walker hat seit 2016 mehr als 400 Millionen Streams für seine energiegeladenen Songs und Remixe gesammelt, die ihn auf das Line-Up unzähliger Festivals wie das Ultra Music Festival, Veld Festival und Tomorrowland befördert haben. Als Support für Dance-Größen wie Kygo und Loud Luxury tourte er bereits durch Nordamerika, Europa, Asien und Australien. Nach dem Vertragsabschluss mit Kygos Palm Tree Records im Jahr 2020 veröffentlichte Walker eine Reihe von upbeat Singles, die die Aufmerksamkeit von iHeartRadio und SiriusXM auf sich zogen. Auf SiriusXM hostet Frank Walker die monatliche Radioshow „Dancing In The Dark“, in der er Gäste wie Steve Aoki oder auch Alan Walker empfängt.

ÜBER ELLA HENDERSON

Ella Henderson, die vor 10 Jahren mit ihrer Debütsingle („Ghost“) und ihrem Album („Chapter One“) bekannt wurde, hat sich seitdem zu einer mehrfach mit Platin ausgezeichneten, für den BRIT und den Ivor Novello Award nominierten Künstlerin mit über einer Milliarde Streams entwickelt – und das im Alter von 26 Jahren. Als Hit-Songwriterin und kraftvolle Sängerin hat Ella mit Musikgrößen wie Ryan Tedder und Babyface sowie mit Superstar-DJs wie Sigma und Kygo zusammengearbeitet. Bis heute hat sie sieben britische Top-10-Hits als Lead-Künstlerin erreicht, darunter „Crazy What Love Can Do“ mit David Guetta und Becky Hill und „21 Reasons“ mit Nathan Dawe. Letztes Jahr veröffentlichte Ella ihr lang erwartetes zweites Album „Everything I Didn’t Say“. Angekündigt durch die kraftvolle Leadsingle „Brave“ und einen aufsehenerregenden Auftritt in der Graham Norton Show, schaffte es das Album zum zweiten Mal in die Top 10 der Offiziellen Charts.

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel