Berichte & Fotos

Worms: Jazz & Joy startet ins 30. Festival Jahr

30. Festival dass die diesjährige Jubiläumsausgabe des beliebten „Worms: Jazz & Joy“ anders aussehen wird, als in den Vorjahren hätte am Anfang keiner geklaubt. Durch die aktuelle Situation musste das Konzept für das Festival in diesem Jahr verändert werden, Anstelle von fünf Bühnen sind es in diesem Jahr zwei Bühnen: eine auf dem Weckerlingplatz und eine auf dem Schlossplatz. Somit gibt es in diesem Jahr auch keine Flaniermeile rund um den Dom.

Das waren die Künstler am ersten Tag:

TERESA BERGMAN AUF DER BÜHNE AM WECKERLINGPLATZ

„Phantastische Stimme, phantastische Songs. Einfach so. Bläst sie einen um.“ (FAZ) Teresa Bergman, die Sängerin aus Neuseeland und Wahlberlinerin, schlägt mit ihrer Band musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz. Ihr typischer Bergman-Groove, ihr Mut zu stilistischen Kontrasten sowie ihr Bühnen-Mix aus Spaß und Intimität machen Teresas Konzerte zu magischen wie mitreißenden Erlebnissen.

ULTRAMARYN AUF DER BÜHNE AM SCHLOSSPLATZ 

ULTRAMARYNs Vorliebe für knackige Grooves, unkonventionelle Harmonien, sägende Synthesizer und eingängige Melodien, kombiniert sie mit prägnanter und manchmal bewusst plakativer Poesie, die mit knallharter Ehrlichkeit gegen die Wand fahren lässt und gerne auch mal marineblaue Augen verpasst! Live spielt sie zusammen mit dem Karlsruher Drummer Dave Büchner, der für die richtigen Beats sorgt.

KELVIN JONES AUF DER BÜHNE AM SCHLOSSPLATZ

Mit dem Titel „Call You Home“ gelingt Kelvin Jones 2014 der Durchbruch. Ein Freund veröffentlicht den Song auf dem Online-Portal Reddit. Innerhalb eines Tages wird das Lied eine Millionen Mal aufgerufen und in der Radiosendung „Good Morning America“ gespielt. So wurde Jones über Nacht bekannt und gewann tausende von Fans. Heute hören monatlich fast drei Millionen seine Lieder auf Spotify und er wurde mit mehreren goldenen Schallplatten ausgezeichnet. Seine Songs sind eine perfekte Mischung aus Blues und mitreißendem Pop, die er mit souliger Stimme vorträgt.

LABRASSBANDA AUF DER BÜHNE AM WECKERLINGPLATZ

LaBrassBanda mögen ihre Wurzeln in Oberbayern haben, längst sind sie aber auf der ganzen Welt unterwegs – und das sehr erfolgreich. Mit einem Sound, der sich nicht um Genregrenzen oder stilistische Grenzen schert. Die siebenköpfige Formation begeistert Fans weltweit mit ihrer Mischung aus moderner bayerischer Volksmusik, Ska, Punk, Techno, Reggae und Blasmusik. Wo LaBrassBanda auftreten, sorgen sie mit tanzbaren Songs und mitreißenden Live-Shows für beste Stimmung! Mit ihrem aktuellen Album zeigen die Musiker, dass sie außerdem die langsamen Töne beherrschen.

Fotos © by Boris Korpak

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"