Adler Mannheim

Adler treffen erste Personalentscheidungen

Nach den Abschlussgesprächen, die das Management in den vergangenen drei Tagen mit den Spielern geführt hat, können die Adler Mannheim die ersten Personalentscheidungen im Hinblick auf die neue Spielzeit 2022/23 bekanntgeben.

Insgesamt sieben Spieler aus dem aktuellen Kader verlassen den Halbfinalisten. Nicht mehr für die Adler auflaufen werden die Verteidiger Ilari Melart, dessen Vertrag auf eigenen Wunsch vorzeitig aufgelöst wurde, und Moritz Wirth sowie Angreifer Jason Bast, Andrew Desjardins, Ruslan Iskhakov und Valentino Klos, der ebenfalls um eine vorzeitige Vertragsauflösung gebeten hat. Florian Elias, der noch einen Kontrakt bis 2025 besitzt, wird in der kommenden PENNY DEL-Saison 2022/23 auf Leihbasis für die Schwenninger Wild Wings spielen.

Mit Markus Hännikäinen, der Ende Februar nachverpflichtet wurde, laufen derzeit noch die Gespräche über einen möglichen Verbleib in Mannheim.

„Wir hatten gute, konstruktive Gespräche mit allen Akteuren, deren Ergebnisse wir nun in aller Ruhe evaluieren werden. Fakt ist, dass unsere Kaderplanung für die neue Spielzeit weit fortgeschritten ist. Wir werden zeitnah weitere Abgänge, Vertragsverlängerungen und erste Neuzugänge bekanntgeben“, äußert sich Sportmanager Jan-Axel Alavaara nach den Exit-Meetings.

Die Adler Mannheim bedanken sich bei allen Spielern für ihren Einsatz und wüschen ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute.

Text © Adler Mannheim / Fotos © AS Sportfoto / Soerli Binder, www. as-sportfoto.de

Weiterlesen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"